Wir engagieren uns

Als Schule ist es uns ein Anliegen, sich auch immer wieder für andere positiv und gewinnbringend einzusetzen. Wir investieren uns, damit unsere Schüler und Schülerinnen verstehen und erkennen, dass ihr Engagement einen positiven Effekt hat und einen wichtigen Beitrag leistet für ihr Umfeld. Nachhaltige Bildung ist uns wichtig. Dies thematisieren wir in verschiedenen Projekten und Lerninhalten.

Zum Beispiel sensibilisieren wir in unserem Projektfach «Service Learning» unsere Schüler und Schülerinnen für das Engagement für andere. In verschiedenen selbst initiierten Projekten engagieren sich die Schüler und Schülerinnen immer wieder im ausserschulischen Umfeld. Und sie erleben, dass ihr Beitrag und Einsatz sich lohnt.

Die Welt, unser Schulzimmer – die Reiseschule

Unterwegs sein, ist extrem bereichernd, sprengt den Horiziont und bringt neue Erfahrungen in das Leben – auch für Kinder und Jugendliche. Diesen Möglichkeiten und Chancen wollen wir als Schule nicht im Wege stehen. Wir sehen Auslandaufenthalte als Chance, Neues zu sehen, zu entdecken und zu lernen. Der Kontakt mit Menschen aus anderen Sprachen und Kulturen fördert die Flexibilität, den Mut, den Umgang mit Herausforderungen und mit Unbekanntem und bereichert das Leben und das Aufwachsen eines Kindes.

Mit unserem spezial angefertigten Material sind Familie problemos auch mehrere Monate auf Achse. Der Aufenthalt wird mit den Lerncoachs besprochen, geplant und begleitet.

Mit dem Schweiz weit einmaligen Angebot der Reiseschule haben Kinder auch die Möglichkeit,  intensiv in Sport, Musik, Kunst, etc. eingebunden zu sein. Die ITSmove schafft dafür ein geeignetes schulisches Umfeld: Das Kind und die Familie wird bei Abwesenheiten schulisch betreut und bleibt auf einfache Weise in der Schule eingebunden.

ITSmove nachhaltig und weltoffen…

Deshalb beschäftigt uns auch das aktuelle Thema der Flüchtlingskrise. Aus diesem Grund engagiert sich die ITSmove bereits zum 3. Mal in Folge zusammen mit der humanitären Stfitung NOIVA (www.noiva.ch) am Sponsorenlauf «doppeltgut» vom 16. September 2017 auf dem Zeughausareal. Dieser Anlass ist für die Schüler und Schülerinnen obligatorisch.

Hinweis: Vom erlaufenen Betrag eines jeden Schülers fliessen 30% in die humanitäre Flüchtlingsarbeit der Stiftung NOIVA. 70% der Einnahmen kommt der Weiterentwicklung der Schule zu Gute.